Aktuelles

Mitgliederversammlung der LAG Werkstatträte RLP

 

Am 27. März 2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung der LAG Werkstatträte RLP in der Rhein-Main Jugendherberge in Mainz statt. Von den 36 Mitgliedswerkstätten waren Werkstatträte aus 32 Werkstätten auf der Mitgliederversammlung anwesend.

 

Auch in diesem Jahr konnten wieder interessante Gäste begrüßt werden. Wie etwa Herr Matthias Mandos, der Geschäftsführer des Landesverbandes der Lebenshilfe RLP oder der Landesbehindertenbeauftragte aus Rheinland-Pfalz Herr Matthias Rösch. Aus dem Sozialministerium war Herr Harald Diehl anwesend, der über die anstehenden Verhandlungen zum Landesrahmenvertrag gesprochen hat.

 

In angenehmer Atmosphäre fand die Wahl zum Vorsitzenden und zum stellvertrenden Vorsitzenden der LAG Werkstatträte statt. Zur Vorsitzenden wurde erneut Frau Iris Hermes gewählt und zum stellvertrenden Vorsitzenden Herr Andreas Kaiser.

Inklusionsmesse in Mainz

 

Vom 13. bis 14. April 2018 fand in Mainz zum zweiten Mal die Inklusionsmesse statt. Aufgrund der zahlreichen Aussteller fand die Messe in diesem Jahr erstmals in der Mainzer Rheingoldhalle statt. Auch die LAG Werkstatträte RLP war mit einem Stand auf der Messe vertreten. Die Vorstandsmitglieder erklärten in zahlreichen Gesprächen die Arbeit und die Aufgaben der Werkstatträte in den Werkstätten und die landesweite Arbeit der LAG WR.

 

Die rheinland-pfälzische Sozialministerin Frau Sabine Bätzing-Lichtenthälerund der Mainzer Oberbürgermeister Herr Michael Ebling eröffneten die Veranstaltung und besuchten im Anschluss die einzelnen Messestände.

 

Unter dem Motto "Inklusion - Sei dabei!" stellten an über 50 Ständen Menschen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und Selbsthilfe ihre Arbeit vor. Dazu wurden zahlreiche Workshops und ein buntes Rahmenprogramm angeboten.

Werkstatträtetagung in Berlin

 

Vom 13. bis zum 14. März fand in Berlin eine Werkstatträtetagung statt. Diese Tagung wurde von der Bundesvereinigung der Lebenshilfe und den Werkstatträten Deutschland organisiert.

 

Die Themen der Tagung waren die neue WMVO, die Frauenbeauftragten und auch die Vertrauenspersonen der Werkstatträte. Es war eine gute Tagung mit interessanten Vorträgen. Zum Beispiel der Vortrag von Herrn Hans Peter Schell aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Er sprach über die neue WMVO und was die Änderungen für die Arbeit des Werkstattrates bedueten.

 

Die Vorsitzende der LAG Werkstatträte RLP, Frau Iris Hermes war zu dieser Tagung eingeladen, um an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Die Zukunft der Werkstätten" teilzunehmen.

Zum Bundes-Teilhabe-Gesetz

 Seit dem 23. Dezember 2016 ist das Bundes-Teil-Habe-Gesetz verabschiedet und im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Das Gesetz wird in 4 Stufen in Kraft treten. Die Stufen sind im Schaubild unten erklärt.

 

Rheinland-pfälzisches Bündnis für ein gutes Bundesteilhabegesetz

Die LAG Werkstatträte Rheinland-Pfalz ist seit Anfang Oktober Teil des rheinland-pfälzischen Bündnises für ein gutes Bundes-Teil-Habe-Gesetz. In Rheinland-Pfalz hat sich ein breites Bündnis an Sozial-, Behinderten- und Wohlfahrtsberbänden sowie Gewerkschaften zusammengetan, um sich für ein gutes Bundes-Teil-Habe-Gesetz stark zu machen. Das Bündnis vertritt in Summe mehr als 500.000 Personen im Land Rheinland-Pfalz.

 

Auch nach Inkrafttreten des Gesetzes wird das Bündnis weiter aktiv bleiben. Es geht nun um die Begleitung der Umsetzung des Gesetzes.